"Etwas Warmes...

...braucht der Mensch", sagt meine Mutter immer - und recht hat sie! Ich finde es so entspannend nach einem langen Tag eine heiße Suppe zu schlürfen; Und morgens vor dem ersten heiße Tee oder Kaffee bin ich kein Mensch! Aber zum Essen gibt es bei uns Mitteleuropäern morgens immer nur Kaltes. Dabei gäbe es eine lohnenswerte Alternative.

Woanders ist es anders

In vielen Ländern außerhalb Europas gelten beim Frühstück ganz andere Regeln. In China zum Beispiel essen die Menschen morgens meist herzhaft, aber vor allem: warm. Die traditionelle chinesische Ernährungslehre lobt ein warmes Frühstück als "erwärmend" und "energiespendend". Außerdem soll es gut als Vorbeugemaßnahme gegen Heißhungerattacken sein und sich damit auch günstig auf die Figur auswirken. Für mich waren das mehr als genug Argumente, um es einfach mal auszuprobieren.

Warm und süß - so soll es für mich sein

Salzige Gerichte, wie Suppen, kommen für mich morgens - bei aller Liebe zum Experimentieren - nicht in Frage. Bleiben also Porrides und Getreidebreie. Die sind warm, ernährungsphysiologisch hochwertig und köcheln von selber dahin. Ich hab mir ein paar Rezepte gesucht und ein paar eigene Gedanken gemacht. Die Zubereitung ist erstaunlich einfach: bis mein Teewasser soweit ist, setze ich die Milch (oder Sojamilch) auf den Herd und wenn Sie heiß ist, kommt das Getreide (z.B. Haferflocken) dazu. Das Ganze kann unbeaufsichtigt auf kleinster Stufe quellen während ich mich dusche. Im Vergleich mit Brot schmieren verliere ich morgens eigentlich keine Zeit.

Erfolg auf ganzer Linie

Das Konzept "morgens warm Essen" hat sich bei mir auf ganzer Linie durchgesetzt. Ich friere vormittags am Schreibtisch viel weniger und bin länger satt. Und der Heißhunger auf Süßes ist deutlich seltener geworden. Zusätzlich hat sich meine Verdauung ganz erfreulich geregelt. Probiotische Joghurts können einpacken! Auch geschmacklich bin ich total begeistert - und es gibt so viele leckere Alternativen. Ganze Getreidekörner, Obststücke und Nüsse zum Beispiel nehmen dem warmen Frühstück den Brei-Charakter.

Jede Woche ein Rezept für Dich

Damit Du einen leichteren Einstieg in dieses ungewohnte Thema findest, veröffentliche ich im März jede Woche eins meiner alltagsgetesteten Rezepte für warmes Frühstück.

Probier es einfach mal aus - Ich freue mich über jedes Feedback, ob und wie es für Dich am besten funktioniert.

Kommentar schreiben

Bitte bleibt beim Schreiben fair. Kritik ist erlaubt und gewünscht, aber ich erlaube mir Komentare zu löschen, wenn sie beleidigend oder unpassend sind.


Sicherheitscode
Aktualisieren

   
| Sonntag, 28. Mai 2017 || Designed by: LernVid.com |